Pool 2: Narrative Interviews

Das narrative Interview stellt eine bsondere Form des offenen Interviews dar. Der Informant wird vom Interviewer darum gebeten und darin unterstützt, seine eigenen Erlebnisse als Geschichte zu erzählen.

Bei diesen Interviews geht es in der Regel um sozialwissenschaftlich interessierende lebensgeschichtliche, alltägliche, situative und/oder kollektiv-historische Ereignisabläufe, in die der Interviewte selbst verwickelt war. Diese Erlebnisse soll er in einer Stegreiferzählung wiedergeben.

„Beim Forschungsverfahren ’narratives Interview‘ gehen wir davon aus, dass die Dynamik des Erzählvorganges die retrospektiven Vorstellungen des Erzählers in Gang setzt und ihn noch einmal in die damalige Handlungs- und Erleidenssituatuation versetzt“(1)

Narrative Interviews unterliegen grundsätzlich vorgegebenen Kommunikationsregeln. Das Interview folgt dem Handlungsschema ‚erzählen‘.  Im Alltag bedienen wir uns immer wieder dieses Schemas und sind mit ihm deshalb bestens vertraut. Diese Vertrautheit hat den Vorteil, dass beim Interviewten – im Gegensatz zur konventionellen Interviewsituation – keine unnötigen Irritationen ausgelöst werden.

–> weiter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s